Frontpage

 

 

Herzlich Willkommen im Stadtteilbüro Thingers!

Unsere Seite wird derzeit überarbeitet. Bitte haben Sie ein bisschen Geduld.
Wir sind bald auch wieder Online ganz für Sie da!

 

Wenn Sie Fragen an uns haben oder Kontakt aufnehmen wollen:

Stadtteilbüro Thingers

Schwalbenweg 71
87439 Kempten

Ihre Ansprechpartnerin:

Susan Rothmayr
Stadtteilmanagerin

Tel: 0831 / 5 12 49 27
Fax: 0831 / 5 12 49 29
Mail: stadtteilbuero@thingers.de

Öffnungszeiten:

Mo.9.00-12.00 Uhr,
Mi. 9.00-12.00 Uhr,
Do. 9.00-12.00 Uhr und  14.00 – 17.00 Uhr,
Fr.  9.00-12.00 Uhr

 

Abschnitt 1 von 4

 

 

(02a) Über uns

Stadtteilbüro Thingers
Heimat schaffen – Zukunft gestalten

 

Das Stadtteilbüro ist die Schaltstelle im Netzwerk Thingers. Als Nachfolger des Quartiermanagements des Projekts Soziale Stadt Thingers Nord ist es Aufgabe des Stadtteilbüros geworden, im gesamten Stadtteil Thingers die Kommunikation zwischen den Bürgern, Vereinen und Behörden zu fördern.

Verantwortlicher Träger der Stadtteilbüros ist der Verein ikarus.thingers e.V., der im Auftrag und mit Unterstützung der Stadt Kempten die Büroräume mit regelmäßigen Öffnungszeiten bereitstellt. Geleitet wird das Büro derzeit von unserer Stadtteilmanagerin Susan Rothmayer, die sich vor Ort intensiv um die Belange unserer Bürgerinnen und Bürger und die Kommunikation im Stadtteil kümmert. Frau Rothmayer ist darüber hinaus auch Geschäftsführerin des Trägervereins ikarus.thingers e.V.

 

(02b) Über mich

 
 
 
Mein Name ist Susan Rothmayr, ich bin 33 Jahre alt, verhei-ratet und wohne in Altstädten, in der Gemeinde Sonthofen. Seit ich vor fast 14 Jahren aus beruflichen Gründen ins All-gäu gezogen bin, fühle ich mich hier nicht nur unglaublich wohl, es ist zu meiner Heimat geworden, die mir sehr am Herzen liegt.
 
Als ehemaliger Offizier der Bundeswehr, mit den akademischen Abschlüssen Diplompädagoge und Master of Business Administration, konnte ich in den letzten 14 Jahren weitreichende Erfahrung in der Ausbildung, Leitung, Lehre aber auch als Ansprechpartner sammeln. Besonders geprägt haben mich die Abschnitte meines Berufslebens, in denen ich unter verschiedensten Arbeits- und Lebensbedingungen mit vielen interessanten Menschen und in unterschiedlichsten Kulturen arbeiten durfte. Ob als stellvertretender Chef einer Bundeswehreinheit im Kosovo, in der Personalabteilung einer Logistikfirma in Italien oder in Südafrika, wo ich einen Teil meines Studiums absolviert habe; die verschiedenen Menschen und Kulturen beeindrucken und prägen mich bis heute.
 
Nun ist es mir eine große Freude, Seite an Seite mit Ihnen und dem Vorstand des Vereins die bestehende Gemeinschaft in Thingers weiter zu fördern und auszubauen. Ich wünsche Uns ein Zusammenleben in Respekt und mit gegenseitigem Vertrauen, mit Zusammengehörigkeitsgefühl und gemeinsa-mer Verantwortung. Hierfür ist die Mitwirkung von Ihnen und dem Verein von besonders hohem Wert. Da ich als Geschäftsführer auch das Stadtteilbüro besetze, möchte ich Sie hiermit auch motivieren, Ihre Ideen für eine erfolgreiche Gemeinschaft mit mir zu teilen und umzusetzen. Nur ge-meinsam können wir den Stadtteil Thingers zu der Heimat machen, die Sie sich wünschen.
 
Ich bedanke mich für das Vertrauen, dass der Vorstand mir entgegenbringt und freue mich auf diese neue, außeror-dentlich interessante, spannende und sinnvolle Aufgabe.
 
Auf viele gemeinsame Erlebnisse und eine gute Zu-sammenarbeit!
 
Ihre Susan Rothmayr