Kommentare 0

Aufgebaut und abgebaut – Impressionen aus unserem Stadtteil

Das eine wächst, das andere fällt.

Schwalbenweg oben (4) Schwalbenweg 21.11.16.

Beides geschieht fast gleichzeitig. Das Mehrgenerationenhaus macht Fortschritte. Inzwischen ist auch der vierte Stock errichtet. Wie dem Magazin „Wohnen und mehr…“, der Firmeninternen Zeitschrift der „Sozialbau“ zu entnehmen ist, wird für das Mehrgenerationenhaus ein neuer hocheffizienter Baustein verwendet, der die Dämmung schon in sich selbst enthält. Auf Effektivität und Nachhaltigkeit wird Wert gelegt.

Für das neu ausgewiesene Baugebiet am Schwalbenweg/Mariabergerstraße hingegen ist die alte Hofstelle inzwischen verschwunden und das meiste des kleinen Wäldchens auch. Wie schnell das doch geht, ein Haus einzureißen und jahrzehntealte Bäume zu fällen! Wie verändert sich dadurch das Landschaftsbild. Inzwischen kann man vom Haus Schwalbenweg 17 direkt auf die Mariabergerstraße hinunterblicken, weil der Schutz durch die Bäume nicht mehr da ist. Was vorher wie eingebettet war steht nun merkwürdig erhaben da. Der Abrissbagger der Firma Max Wild hat seine Arbeiten in für die Anlieger erträglicher Lautstärke vollzogen.

Wir sind gespannt, wie es weiter geht!

Schreibe eine Antwort